4x07 The Accident

      PATTON MUST WORK ALONGSIDE HIS EX-WIFE AFTER A HACKER TARGETS A CLINICAL TRIAL SHE IS SPEARHEADING, ON “NCIS: NEW ORLEANS,” TUESDAY NOV. 7

      Kelly Hu Guest Stars as Doctor Anna Yoon, Patton’s Ex-Wife

      “The Accident” – NCIS is called in to investigate after a clinical trial of brain implants in Veterans is hacked. Also, Patton must work alongside his ex-wife, Doctor Anna Yoon (Kelly Hu), who spearheads the project, on NCIS: NEW ORLEANS, Tuesday, Nov. 7 (10:00-11:00 PM, ET/PT) on the CBS Television Network.

      CHEAT TWEET: Patton must work with his ex-wife (@KellyHu) on an #NCISNOLA hacker case 11/7 #CBS 10pm bit.ly/2yD5KZG

      REGULAR CAST:
      Scott Bakula (Special Agent Dwayne Pride)
      Lucas Black (Special Agent Christopher Lasalle)
      Rob Kerkovich (Forensic Agent Sebastian Lund)
      Daryl “Chill” Mitchell (Patton Plame)
      Shalita Grant (Special Agent Sonja Percy)
      Vanessa Ferlito (Special Agent Tammy Gregorio)
      CCH Pounder (Dr. Loretta Wade)

      GUEST CAST:
      Kelly Hu (Dr. Anna Yoon)
      Ajarae Coleman (Marlene Bell)
      Katherine Crawford (Lieutenant Krista Vreeland)
      Reece Rios (Dr. Caleb Lyons)
      David Lind (Max Cahill)
      Steven Waldren (Roy)
      Jeremy Harrison (Gabriel Ridley)
      Tristan Tierce (Eddie Ridley)
      Tahj Vaughans (Security Guard)
      Eduardo Losan (Lab Tech)
      Vinicia Smothers (Nurse)
      Ashley Winfrey (Screaming Woman)

      WRITTEN BY: Ron McGee and Michael Gemballa
      DIRECTED BY: Levar Burton

      Quelle + Promobilder

      Aaaah, Pattons Ex-Frau! Da sollten wir doch angeblich im Staffelfinale schon was zu ihr erfahren haben, aber war dann ja letztlich nicht.

      Gott, ich lache quasi immer noch über Pattons Stunt - wie er da im Rollstuhl durch die Glasscheibe ein Stockwerk tiefer auf den Bösewicht gesprungen ist :D :D :D Wer kommt bitte auf so eine Idee?! Wie unwahrscheinlich es erstmal ist, dass er genau auf dem Kerl landet und ihn überwältigt und sich dabei nichts tut. Und dann auch noch mit seiner Behinderung, wo er nicht gerade weglaufen kann oder groß mit dem Kerl kämpfen kann, wenn er sich wieder berappelt und nach seiner Waffe greift. Ich musste so lachen, weil die Szene einfach so abwegig und hirnrissig war :D :D :D

      Ich fands aber schön, mal etwas mehr über Patton und seine Vergangenheit zu erfahren. Die Streitereien mit seiner Ex gingen mir zwar ziemlich schnell auf den Keks. Und ich fands auch ein wenig komisch, dass sich alle so an dem Paragliding aufgehängt haben - sooo gefährlich ist das jetzt doch auch nicht. Dafür gabs aber sehr schöne Szenen zwischen Patton und Gregorio - und vor allem am Ende hat mir gut gefallen, dass Patton betont hat, dass es ihm gut geht und er zufrieden mit seinem Leben ist. Teilweise hatte ich nämlich die Befürchtung, dass man den "Charakter wird durch einen Unfall querschnittsgelähmt und kommt gar nicht damit klar und ist auch Jahre später noch verbittert" Weg geht und somit auch implizieren würde, dass jeder, der im Rollstuhl sitzt, unzufrieden ist und nicht glücklich sein kann.

      Sonja war in dieser Folge nicht dabei. Und zum ersten Mal fand ich es komisch, dass sie nicht da war und ihre Abwesenheit auch nicht erklärt wurde. Sonst wurde da immer was zu gesagt, aber diesmal nicht. Ich konnte ja anfangs nicht so viel mit ihr anfangen, aber mittlerweile hat sich das geändert, deshalb war ihre Abwesenheit etwas komisch und mir hat etwas gefehlt.

      Der Anfang war ja echt heftig... erst diese nette Szene zwischen Vater und Sohn, und dann plötzlich... what the hell?!?
      Eine tolle Folge, in der wir endlich mehr über Patton erfahren haben. Er geht also paragliden, ein interessantes Hobby. Warum Gregorio da auf einmal solche Schutzgefühle entwickelt, ist mir nicht ganz klar, aber auf jeden Fall war es gut und überzeugend gespielt. Auch Sebastian hat mir gut gefallen. Hm, wir gehen ja nur in ein Labor, da brauche ich ja keine Waffe - oder? :D Und dann taucht endlich Pattons mysteriöse Exfrau auf, die schon für's Staffelfinale angekündigt war. Die hatte ich mir irgendwie anders vorgestellt... Patton wiederum scheint nicht begeistert zu sein von ihrem Auftauchen - ich bin gespannt, was draus wird. Diese Geschichte mit diesen Computerchips im Hirn finde ich auf jeden Fall sehr gruselig...
      Auch der zweite Teil gefällt mir sehr gut - ein schöner Fokus auf Patton. Die Szene in dem Gym mit den Veteranen war ebenfalls gut gemacht.
      Wie nicht anders zu erwarten, muss Patton sich also seiner Exfrau stellen - die Szene hat mir sehr gut gefallen. Es war sehr ungewohnt, dass Patton mal nicht das letzte Wort behält. Überhaupt bin ich gespannt, was wir noch über ihn erfahren werden. In der Folge mit dem herzkranken Jungen hat er ja gelogen, was seine Gründe angeht, weshalb er im Rollstuhl sitzt. Dass er auf einmal so eine Todessehnsucht zu haben scheint wie in dieser Folge, ist mir allerding neu und auch eine sehr ungewohnte Seite. Ein bisschen wirkt das auf mich zu konstruiert. Soso, Claudia1219.... ob das Pattons Tochter ist? Und wenn ja, ob sie noch lebt? Hat sie gesagt, wie alt sie ist? Dann endlich die Versöhnung - die Szene geht direkt unter die Haut.
      Als dann in dem Labor die Lichter ausgingen, habe ich echt die Luft angehalten - ich meine, wie will Patton ohne Waffe seine - offenbar eher schreckhafte - Exfrau gegen diesen Killer verteidigen?! Den Stunt mit dem Rollstuhl fand ich ziemlich atemberaubend, wenn auch eigentlich ein bisschen zu krass für meinen Geschmack. Aber die Szene mit Patton am Boden, den alle drücken, hat mich dafür entschädigt. Und auch die finale Szene in der Küche gefiel mir. Wobei ich dieses Gehirnchipprojekt immer noch mehr als gruselig finde - aber vielleicht hat Pride auch recht. Das einzig andere, was mir noch durch den Kopf gegangen ist, ist Pattons Wohnung - die mir eigentlich sehr gut gefallen hat und die sehr passend war. Aber offenbar ist sie nur durch den Aufzug zu erreichen. Was macht er, wenn es brennt? Ich meine, ein Treppenhaus würde ihm ja auch nicht helfen... ist mir einfach nur so in den Kopf gekommen.

      Dass Sonja fehlt, ist mir ehrlich gesagt gar nicht aufgefallen, aber jetzt, wo du es sagst... da fehlte was. Vielleicht wäre das einfach zu viel geworden für eine Folge, aber trotzdem - ich hoffe mal, dass sie in der nächsten Folge wieder dabei ist. Und genau die gehe ich jetzt gucken! :)