4x06 Acceptable Loss

      4x06 Acceptable Loss

      THE MURDER OF A PETTY OFFICER LEADS PRIDE AND HIS TEAM TO A MYSTERIOUS WOMAN WHO IS TARGETING MEN WITH HIGH SECURITY CLEARANCE, ON “NCIS: NEW ORLEANS,” TUESDAY, OCT. 31

      Michael Angelo Pniewski Guest Stars as Beau Lasalle

      “Acceptable Loss” – The murder of a petty officer leads Pride and his team to a mysterious woman who is targeting men with high security clearance. Also, Lasalle’s father, Beau (Michael Angelo Pniewski), arrives in town to discuss the family business, on NCIS: NEW ORLEANS, Tuesday, Oct. 31 (10:00-11:00 PM, ET/PT) on the CBS Television Network.

      CHEAT TWEET: Lasalle’s father is in town & @NCISNOLA investigates a woman targeting men w high security clearance #CBS 10/31 10pm bit.ly/2ygBeSZ

      REGULAR CAST:
      Scott Bakula (Special Agent Dwayne Pride)
      Lucas Black (Special Agent Christopher Lasalle)
      Rob Kerkovich (Forensic Agent Sebastian Lund)
      Daryl “Chill” Mitchell (Patton Plame)
      Shalita Grant (Special Agent Sonja Percy)
      Vanessa Ferlito (Special Agent Tammy Gregorio)
      CCH Pounder (Dr. Loretta Wade)

      GUEST CAST:
      Natalie Hall (Chloe Miles)
      Michael Angelo Pniewski (Beau Lasalle)
      Eric Morris (LT. Commander Nolan Willis)
      Alex Biglane (P.O. Sam Segar)
      NOPD Officer (Magnola Nunez)

      WRITTEN BY: Brooke Roberts
      DIRECTED BY: Mary Lou Belli

      Quelle

      "a mysterious woman who is targeting men with high security clearance" - das klingt doch schon mal gut - wie hoch ist Prides Sicherheitsfreigabe?! :D
      Und Papa LaSalle will über the family business reden - was wissen wir denn über den eigentlich? Ich habe dunkel im Kopf, dass Chris nicht das beste Verhältnis zu ihm hat, und Daddy hat immerhin so viel Einfluß, dass er Telegramme mitten im größten Katrina-Chaos persönlich zustellen lassen kann. An mehr erinnere ich mich gerade nicht.
      Schöne Folge, hat mir gut gefallen!

      Zuerst war ich ein wenig verwirrt, dass wir ja direkt wussten, wer die Mörderin ist. Wie sollen sie daraus dann eine ganze Folge interessant machen? Das haben sie aber geschafft. Ich fand ihr Verhalten im Verhör sehr interessant, wie sie auf Prides Anschuldigungen und Beweise reagiert hat. "Das sind keine Beweise, das sind Fotos". Das war mal etwas anderes und hat mir sehr gut gefallen.

      Am Ende wurde es noch sehr spannend, wo Lasalle entführt wurde. Wobei ich mich gefragt habe, wer um Himmels Willen auf die Idee kommt, ein tracking device in einer Mütze anzubringen?! Sowas verliert man doch total schnell, warum nicht direkt irgendwo unter der Kleidung, wo es auf jeden Fall am Mann bleibt.
      Mir blieb jedenfalls auch kurz das Herz stehen, als es "no pulse!" hieß. Man weiß ja nie, was die da veranstalten und mittlerweile rechne ich mit allem ;) Zum Glück ging dann ja noch alles gut aus.

      Lasalles Vater hat mir gut gefallen und ich fands auch shcön, dass in dem Zug Cade, Laurel, Linda (wenn auch indirekt) und Papa Pride erwähnt werden konnten. Das waren schöne Szenen, hat mir gut gefallen. Lachen musste ich vor allem, als Lasalle meinte, ob Pride genau so handeln würde, wenn es um seinen Vater ginge. "Definitely not, but be smarter than me". Am Ende fand ichs auch sehr passend, dass Lasalles Vater dann gegangen ist. Wenn er es einfach so akzeptiert hätte und auf einmal alles gut wäre, wäre mir das zu viel gewesen. So war es zwar traurig, aber passend.

      Puh - als es hieß, LaSalle hätte keinen Puls mehr, hatte ich kurzfristig auch keinen mehr ;) Damit hatte ich nun nicht gerechnet - auch wenn natürlich klar ist, dass er nicht stirbt. (Auch wenn Gregorios CPR eindeutig nicht überzeugend aussah... )
      Der Rest der Folge war relativ standardmäßig, fand ich - wobei mir die Einstiegsszene gut gefallen hat. Und auch das Verhör mit Chloe, die gar nicht erst wirklich so tut, als sei sie unschuldig. Das war eindeutig mehr - ich weiß, was du weißt, und ich weiß, dass du nichts beweisen kannst....
      Ich habe nicht ganz verstanden, wie sie den Login jetzt auf die Sekunde genau hinbekommen haben, obwohl Chris ja eindeutig das falsche Passwort eingibt. Und ja, ein tracking device in einer Mütze ist ziemlich unsinnig...

      LaSalles Dad hätte ich jetzt nicht gebraucht, aber ich fand es gut, dass Chris ihm am Ende endlich klar macht, was Sache ist. Irgendwie fand ich es auch gut, dass der alte Herr daraufhin gegangen ist - ich war mir nicht mal sicher, ob er wirklich einfach so enttäuscht von seinem Sohn war oder ob er das erst mal verarbeiten muss. Oder beides. Ansonsten hat er mich sehr an Breenas Dad erinnert - vielleicht muss er auch mal ne Nacht im Büro schlafen ;) Interessant fand ich Prides Kommentare zum Thema - da würde ich gerne mehr erfahren, was damals mit Cassius gelaufen ist. Und wie genau er letztendlich im Knast gelandet ist.

      Erstmal freue ich mcih auf nächste Woche! ;)
      Mein letzter Erste-Hilfe-Kurs ist schon länger her, aber ich musste einfach lachen, weil es - für mich - wirklich so aussah, als hätte sie Angst, ihm wehzutun... dabei hätte man in der Einstellung sichlich einen Dummy nehmen können! (Ich wollte gerade schreiben, bei Jimmy sah das eindeutig realistischer aus, bis mir eingefallen ist, dass die Szene, in der Jimmy Ducky reanimiert, nie in der Serie gezeigt wurde, sondern nur in meinem Kopfkino... kein Wunder, dass das realistischer aussah, da muss man schließlich nicht auf solche Befindlichkeiten von Darstellern Rücksicht nehmen :D)
      Ich bin jetzt sicherlich auch kein Profi, was CPR betrifft, (obwohl ich ein paar Arzt-Serien schaue und manchmal der Meinung bin, ich könnte auch problemlos eine Karriere als Arzt anstreben - Luftröhrenschnitt mit einem Kuli? Kein Problem, hab ich im Fernsehen gesehen! ;) ) aber eigentlich soll man die Arme recht steif und im 90° Winkel halten, um möglichst viel Kraft durch den Oberkörper auszuüben. Man muss da schon sehr kräftig drücken (Rippenbrüche sind erstmal 'egal') und durch den Oberkörper bekommt man mehr Kraft auf und entlastet sich auch ein wenig, weil das sehr schnell sehr anstrengend wird. Gregorio hatte aber Arme wie Wackelpudding und hat da viel zu sehr rumgehampelt, da wird sie maximal den Oberkörper etwas stärker massiert haben ;) Lustig sah es aber aus :D

      Endlich mal wieder eine LaSalle - Folge. Da muss ich auch mal wieder Senf hier lassen.... :P

      Ich gebe euch Recht, die ganze "kein Puls - Wiederbelebung - Wunderauferstehung" war wohl etwas too much.
      Wobei das durchaus sehr merkwürdig aussehen kann, wenn man das nur an diesen Dummy-Puppen übt :D
      Von daher mache ich Gregorio mal keine Vorwürfe und rechne ihr an, dass sie es versucht hat. ^^
      Aber whatever - es hat einen Moment lang echt dazu geführt, dass man wild starrend auf den TV geschaut hat.
      Und Pride hat ihn (natürlich) gerettet - ich fands gut :D

      Schön, dass Percy dabei war. Ich hatte im Vorfeld iwo gelesen, dass sie ausgerechnet in der Folge fehlen würde - das
      hätte ich mega doof gefunden. Ich mag PerSalle - Wenn auch eher auf dem Level, auf dem wir gerada aktuell herum tänzeln.

      LaSalle´s Vater war nett gespielt, erst fand ich ihn sehr aufdringlich, weil er sogar im Büro aufgetaucht ist,
      aber das musste sein, damit er die Szene mit Pride hat. Und auch dass Pride Chris dann am Ende dazu gezwungen hat,
      sich nochmal mit seinem Dad zu treffen, war toll.

      Auch, wenn die Emotionen vlt. etwas zu kurz gekommen sind,
      aber da hatte man nach langem mal wieder diesen Pride-LaSalle-Moment,
      den ich zwischen den beiden so mag und warum ich die Serie u.a. noch immer gerne sehe. :)





      ... we will be back! <3
      (Banner von agentES/ Avatar von Anja DiNozzo)