[RPG] "Lauf, Gibbs, lauf!" (FSK 16)

      Gibbs

      "50 Vergiftete oder 50 Todesopfer?"

      Ich versuchte mich ein wenig aufzurichten, doch kaum, dass ich den Kopf hob wurde mir unangenehm schwindelig. Mit einem leisen Stöhnen ließ ich mich zurücksinken und legte mir eine Hand vor die Augen.

      Als das Rauschen in meinen Ohren endlich nachgelassen hatte, hörte ich meine Besucher leise diskutieren. Anscheinend hielt Noah Tobias Anweisung mir nichts zu sagen für gerechtfertigt, während Emily dem nicht ganz zustimmte.

      Ich warf beiden einen stechenden Blick zu, der schließlich auf Noah verweilte. Der Junge hatte sich bisher nicht unwohl gefühlt in meiner Gegenwart, warum also tat er es jetzt? Ich sah wie er schwer schluckte und blinzelnd weg sah - ich zog meine Augenbrauen fragend in die Höhe. Eine Vorahnung beschlich mich.
      Emily

      besorgt musterte ich ihn.
      "mach langsam. Von 50 vergifteten war die Rede. Abby hat ein serum entwickelt, dass vielen gute Heilungschancen gegeben hat, wenn sie es innerhalb kürzester zeit nach der Vergiftung bekommen haben."
      fragend sah ich Noah an und dann diskutierten wir leise, bis wir uns beobachtet fühlten.
      noah senkte den Kopf und rückte allmählich damit heraus was los war. Seine Schwester war ebenfalls unter den Opfern.

      Noah

      "Es ist zu beobachten, dass die Vergiftungserscheinungen unterschiedliche Intensitäten haben. Sie hat es deutlich schlimmer erwischt als viele andere, Agent Gibbs. Bei den leichteren Verläufen ist vermutlich nicht mit einem tödlichen Ende zu rechnen. Charlotte leidet deutlich weniger als Sie", schloss ich leise. Doch auch so war es schlimm genug.

      Ich beobachtete Gibbs verstohlen. Er blieb eine ganze Weile stumm, nachdem ich von Charlotte berichtet hatte. Sein Puls stieg und sank wieder.

      Gibbs

      Charlotte litt also genauso wie ich es nach der Vergiftung getan hatte. Es versetzte mir einen Stich. Genau aus diesem Grund hatte ich sie fortschicken wollen. Doch es war zu spät gewesen.
      Emily

      "also zählt deine Schwester zu den leichteren Verläufen, dass ist doch gut. Zumindest gut in der derzeitigen Lage."
      ich beobachtete Gibbs und warf einen Blick auf seine Werte. Die Frau schien ihm was zu bedeuten.
      "haben die Ärzte sich schon geäußert, wegen bleibenden Schäden?"
      hakte ich vorsichtig nach.

      Emily

      als wir draussen standen blickte ich noch mal besorgt zurück.
      "das mit den vielen Todesopfern habe ich absichtlich nicht erwähnt. Sonst wäre er vermutlich aus dem Bett gesprungen. Was ist mit deiner Schwester? Wie schlimm ist es wirklich?"

      Neu

      Noah

      "Ich habe ein paar Mal mit deinem Dad gequatscht in den letzten Tagen. Meine Schwester kann ihn nicht leiden, aber ich denke,
      dass hinter seiner ... herrischen Art nur Sorge um Gibbs steckt. Kann das sein?"

      Ich zuckte mit den Schultern. Ich habe in den letzten Tagen einfach zuviel Zeit gehabt und angefangen die Leute hier zu beobachten. "Tut mir leid. Eine blöde Angewohnheit Verhalten immer hinterfragen zu müssen. Ich denke nur, dass ich deinen Dad mag. Ihn scheine ich jedenfalls nicht zu stören."

      Das war nicht bei vielen Leuten so, immer schienen meine Marotten allen wichtiger zu sein als ich. Hier in DC schien es zum ersten mal anders zu sein. Aber vielleicht verspielte ich es gerade ...

      "Triple Choc Icecream??"

      Neu

      Emily

      "ja, da sind sich Gibbs und mein Dad in gewisser weise sehr ähnlich. Die verstecken ihre sorgen und Schwächen lieber hinter einer Maske, anstatt darüber zu reden. Darum ist es manchmal echt schwer mit Ihnen umzugehen."
      ich schmunzelte leicht und hob eine Augenbraue an. Skeptisch musterte ich Noah.
      "du magst meinen dad? das kann ich kaum fassen. Bist du sicher, dass wir von derselben Person reden?"
      verträumt spielte ich mit den Fingern in meinen Haaren und sah wieder auf die eiskarte.
      "ja, klingt gut."


      Neu

      Emily

      "auf das Washington College in chestertown, Maryland...also... zumindest hab ich da gerade angefangen."
      erwiderte ich lächelnd und sah Noah an.
      "und du?"
      er war sicher etwas älter als ich. Im schätzen war ich eine absolute Niete. Aber ich vermutete, dass er mit dem College garantiert schon weiter war als ich. Oder er studierte nicht und ging bereits arbeiten.