14x18 M.I.A. / Tag für Tag

      TO FULFILL A SAILOR’S DYING WISH, GIBBS AND THE NCIS TEAM RE-OPEN A CLOSED CASE AND DISCOVER WHAT WAS ORIGINALLY DEEMED AN ACCIDENTAL DEATH WAS ACTUALLY MURDER, ON “NCIS,” TUESDAY, MARCH 14

      “M.I.A” – To carry out a sailor’s dying wish, Gibbs and the NCIS team re-investigate a murder case that was originally ruled an accidental death. Also, the case reminds Torres of a tragic time from his past, on NCIS, Tuesday, March 14 (8:00-9:00 PM, ET/PT) on the CBS Television Network.

      CHEAT TWEET: Gibbs & the #NCIS team re-investigate a closed case that reminds Torres of his tragic past 3/14 8pm #CBS bit.ly/2kJ2ciO

      REGULAR CAST:
      Mark Harmon (NCIS Special Agent Leroy Jethro Gibbs)
      Pauley Perrette (Forensic Specialist Abby Scuito)
      Sean Murray (NCIS Special Agent Timothy McGee)
      Wilmer Valderrama (NCIS Special Agent Nicholas “Nick” Torres)
      Jennifer Esposito (NCIS Special Agent Alexandra “Alex” Quinn)
      Brian Dietzen (Dr. Jimmy Palmer)
      Emily Wickersham (Probationary Agent Eleanor “Ellie” Bishop)
      Duane Henry (MI6 Officer Clayton Reeves)
      Rocky Carroll (NCIS Director Leon Vance)
      David McCallum (Dr. Donald “Ducky” Mallard)

      WRITTEN BY: Jennifer Corbett
      DIRECTED BY: Tom Wright

      Quelle

      Dass jeder Charakter aus jeder Serie immer eine "tragic past" haben muss...

      I'm with you until the wheels come off.

      Torres' "tragic past" fand ich jetzt nicht ganz so störend, wie ich erwartet hatte. Das ist ja (leider) was alltägliches und wirkte daher realistisch.

      Die Geschichte um Laura hat mir sehr gut gefallen. Sie war emotional und da gab es wirklich schöne Szenen. Mir hat auch das Ende mit ihr sehr gut gefallen.

      Ansonsten hab ich vom Fall jetzt nicht ganz so viel verstanden - wer da jetzt mit wem zusammenhing, wie die ermordete Trainer (oder wie hieß sie) zu dem alten Fall gehörte etc pp. Das Zwischenmenschliche war mir aber definitiv wichtiger in der Folge.

      Lustig war Quinn, die davon sprach, man könne doch vor UND nach dem Lauf essen :D Das hätte auch zu Bishop gepasst.

      “Sticks and stones, sweetheart.” “Call me that again and I’m gonna go find some.” Super :thumbup:

      Ich fands gut, dass Laura für die Behandlungsmethode nicht geeignet gewesen ist. Das wäre zu viel des guten gewesen. Zu viel "nie hat was gewirkt und jetzt plötzlich kommt Ducky, klärt ein paar Kontakte, die Behandlung wirkt Wunder und Laura lebt noch zehn Jahre Minimum". Das hätte mir nicht gefallen, daher fand ichs gut, dass man den Weg nicht gegangen ist.

      Insgesamt eine Folge, die mir recht gut gefallen hat. Jetzt gehts auf nach NOLA ;)

      I'm with you until the wheels come off.

      Schön, dass es mal wieder um die Navy ging. Den Fall fand ich vergleichsweise unspektakulär, aber eigentlich ganz nett. Die Auflösung am Ende, als Gibbs und Quinn den Täter konfrontiert haben, hat mir gut gefallen. Gut gefallen hat mir auch, dass dieser arrogante SOB, den Tim im Sprint festnehmen darf, es dann doch nicht gewesen ist.
      Torres ist mir am Anfang total auf die Nerven gegangen, aber am Ende, als er endlich mal seine Mr. Supercool Maske abgelegt hat, gefiel er mir ganz gut. Das Mädel mit dem Krebs gefiel mir auch, wobei ich die zwischendurch ein bisschen zu energiegeladen für Krebs im Endstadium fand. Aber trotzdem nett gemacht und schön emotional. Ich stimme @Kerstin333 zu, wenn Duckys Kontakte auf einmal die Supertherapie gehabt hätten, wäre das zu viel gewesen. Zwischendurch hatte ich auch schon befürchtet, man würde sie für die Extraportion Drama Sterben lassen, sobald Daddy und Gibbs aus dem Zimmer sind, um Torres auch noch mal zusätzlich zu traumatisieren. Aber die Szene hat mir so, wie sie war, sehr gut gefallen. Den Anfang fand ich erst etwas verwirrend, aber auch sehr schön gemacht! :)
      Das auf einmal Madame Secretary ins Spiel kam, wäre für mich nicht so nötig gewesen, aber immerhin hat sie Leon zu einer Szene verholfen ;)
      Diese Marathongeschichte zu Beginn hätte ich auch nicht gebraucht, schon gar nicht, weil McGee und Bishop sich schon gleich wieder ins Hemd machten, dass sie nicht gut genug sind. Und auf der Stelle glauben, dass Torres olympische Zeiten läuft. Ist klar... (Was für eine Zeit hat er angeblich geschafft?
      Warum genau nimmt Gibbs eigentlich auf einmal mitten im Squadroom einen Baseballschläger auf die Schulter? Ich habe darauf gewartet, dass er Torres' Reaktionsfähigkeit damit testen will, aber irgendwie passierte dann nichts....?!

      So, nun verzieh ich mich auch nach NOLA! :)
      Ja genau, was hat das mit dem Baseballschläger auf sich gehabt ? Das habe ich auch nicht verstanden. Zumal man Gibbs nur einmal kurz damit gesehen hat und es auch gar keinen Bezug zu dem Schläger gab... vielleicht ein Schnittfehler ? Vielleicht war das ja ein "Outtake" und gehörte gar nicht in die Szene ?
      Ich hatte mir unter "tragic past" "schlimmeres" vorgestellt. Bin aber froh, dass es nun so war und nicht anders. Es hat mir auch sehr gut gefallen Torres mal so zu sehen, ohne diesen ständigen Macho raushängen zu lassen.

      Sehr gefallen hat mir auch die Szene mit Quinn/Gibbs, als sie den Täter abholen. Und die Szene mit Quinn/Tim, als sie Baxter befragen/abholen.

      Der Vater der Krebserkrankten... der kommt mir bekannt vor. Kam er schonmal bei NCIS vor?

      Die Szene mit dem Baseballschläger hat mich auch irritiert. Ich dacht, da kommt noch irgendwas...

      Ach, und die Szenen auf dem Schiff haben mir auch gut gefallen.

      Set by Anja DiNozzo

      Mrs. Mallard schrieb:

      Zwischendurch hatte ich auch schon befürchtet, man würde sie für die Extraportion Drama Sterben lassen, sobald Daddy und Gibbs aus dem Zimmer sind, um Torres auch noch mal zusätzlich zu traumatisieren. Aber die Szene hat mir so, wie sie war, sehr gut gefallen.

      Ja, das hatte ich auch befürchtet, war dann aber sehr froh, dass man das Ende offen gehalten hat und den Tod nicht eingebaut hat.

      Navy_CIS_guckerin schrieb:

      Der Vater der Krebserkrankten... der kommt mir bekannt vor. Kam er schonmal bei NCIS vor?

      Oh, wow, gut aufgepasst! Hab gerade mal nachgeguckt. John Finn war bereits in Engaged 9x8/9x9 mit dabei. Und zwar auch als Charles T. Ellison, damals war er aber noch im Dienst. Sehr cool, dass man den Charakter tatsächlich schon kannte :)

      I'm with you until the wheels come off.

      Neu

      So, diesmal hab ich den Baseballschläger auch mitbekommen :D Und ich hab es genau so wenig verstanden ^^ Vielleicht gibts ja Audiokommentare auf der DVD, wo das angesprochen wird?

      Ansonsten kann ich eigentlich nur wiederholen, was ich oben schon geschrieben habe.

      I'm with you until the wheels come off.

      Neu

      Auf Twitter hat ein User übrigens die Theorie geäußert, dass es mit "Bull" zusammenhängt. "Tony" steht da wohl auch öfters mit einem Baseballschläger im Büro - vielleicht eine kleine Anspielung auf Bull :) Ich schau die Serie nicht, aber das könnte natürlich sein.

      I'm with you until the wheels come off.