[NCIS] ~ Skyfall ~Thread I *voll*

      Ups, da kommt man mal nicht gleich zum lesen und schon gerät man mit FB ins Hintertreffen. ;) Zum Glück hast Du Gibbs aber noch am Leben
      gelassen und ich konnte Pride in Gibbs Keller begleiten. Das Gespräch der beiden Freunde hast Du sehr schön rüber gebracht und mir lief es Eiskalt den Rücken hinunter, als Pride feststellt, dass es womöglich der letzte gemeinsame Augenblick dieser Art zwischen ihnen sein kann. Das er in diesem Moment Gibbs nicht wirklich den „Kopf“ waschen konnte, war völlig klar und sehr gut nachvollziehbar. Gleichzeitig konnte ich auch Gibbs verstehen, der genau weiß, dass er sich wie ein Arschloch aufführt, durch die ganze Situation letztendlich aber nicht aus seiner Haut kann. Gleichzeitig begreift er nun die Dinge die seine Mutter durchmachen musste, die er als Kind nicht nachvollziehen konnte. Ich habe ihm die zwei Gläser Bourbon auf jeden Fall gegönnt, obwohl es für ihn besser gewesen wäre, wenn er nur daran gerochen hätte. Tja, die schmerzliche Erfahrung, dass es halt nicht mehr geht, musste er ganz allein machen.

      So, und nun gleich weiter mit dem nächsten Teil, der es mächtig in sich hat. Du ersparst unserem Gunny auch wirklich nichts und ich bin heil
      froh, dass der arme Kerl Hollis an seiner Seite hat. Sie scheint nach wie vor die Einzige zu sein, die er wenigstens ein bisschen an sich heranlässt. Seit diesem Teil muss ich auch gestehen, dass mir Deine Brotkrumen voll und ganz ausreichen. Deine Darstellung von Gibbs Krankenverlauf ist emotional aufwühlend genug, dass ich ehrlich gesagt gar nicht mehr wissen wie es in Hollis aussieht und als Leser lieber ihre Stärke genieße.

      LG Kathrin
      Guten Morgen Zusammen!!
      Was habe ich mich gefreut über Eure zahlreichen Kommentare!!

      @Peppie: Du hast mein vollstes Verständnis!! Aber gefreut über deinen Besuch habe ich mich dennoch!!

      @Micha: *lach* Bist du in einem anderen Forum als ich?? Ich werde ständig übre alles informiert und weiß nicht wie ich das abstellen soll. *gg*

      @Fledermausi: Das ist eben immer das Schlimme, bei solchen Schicksalen - jeder hat seine eigenen Dämonen, mit denen er zu kämpfen hat. Und am Ende steht man sich nur selbst im Weg. Aber vielleicht wirds ja noch besser.

      Agent-Mibbs schrieb:

      Seit diesem Teil muss ich auch gestehen, dass mir Deine Brotkrumen voll und ganz ausreichen. Deine Darstellung von Gibbs Krankenverlauf ist emotional aufwühlend genug, dass ich ehrlich gesagt gar nicht mehr wissen wie es in Hollis aussieht und als Leser lieber ihre Stärke genieße.


      Ehrlich gesagt habe ich auch nicht mehr über die "Tasten" bekommen. Emotional noch tiefer zu gehen hätte ich wohl nicht geschafft. Ein wenig Distanz musste sein. Und Hollis als Fels in der Brandung kam mir sehr recht!

      So und nun auf zum nächsten Teil!

      lg nyma
      Oh Gott, mein armer Tony....... und plötzlich tut er mir fast mehr leid als Gibbs der eigentlich das Päkel trägt..... schlimm für alle die zusehen müssen und auch für uns die ohnmächtig zusehen, wie bei dir alles den Bach herunter geht. ;(

      Wo ist mein Strohhalm????? Ich seh nix und befind mich im dicksten Nebel...... das ist Grausam...... aber ich leide ja bekanntlich gerne. *grins*

      Ich fand das "eigene Wasserwerk" klasse... wie kommt man auf solche Begriffe???? ;)

      Als der Doc zu Gibbs sagt: Gehen sie nach Hause und tun sie was sie wollen... Das war schon bewegend und auch endgültig... und macht auch klar das kein Strohhalm mehr unterwegs ist... Gibt es wirklich keinen Ausweg??? Vielleicht ein Traum??? Nymi bitte... du kannst ihn noch nicht so umbringen????

      LG Micha
      Ein bissel Werbung in eigener Sache..... 8o


      Ich musste grinsen – Gibbs und Schonkaffee. Monrose gefällt mir. Er sagt schonungslos was Sache ist, hat aber trotzdem (oder vielleicht gerade deswegen) so viel Humor und Feingefühl, dass ihm nicht jeder Patient an die Gurgel geht, nur weil die Untersuchungsergebnisse bescheiden sind. Gibbs fühlt sich jetzt stark…. ich bin genauso beeindruckt wie der Doc, dass er immer noch arbeiten geht etc. Dass Tony so aus der Haut fährt ist nachvollziehbar, schließlich standen sich die beiden Männer immer nah. Hoffentlich macht er jetzt keinen Blödsinn und überfällt Gibbs zu Hause, nicht mit dieser miesen Laune….
      Einen dicken Knuddler an alle!



      Dieses tolle Set ist von Saphira :thumbup:
      Danke das Du am Anfang dieses Kapitels unserem Superagenten und seinem geschundenen Körper etwas Ruhe gönnst. Die Szene im Schwimmbad und die Unterhaltung mit Monrose haben mir sehr gut gefallen. Ganz besonders natürlich der gut gemeinte Rat des Doc´s, dass Gibbs mit seinem Boot raus fahren und vor allem, dass er Hollis endlich küssen soll. :thumbsup: Es ist gut zu wissen, dass der Mediziner offensichtlich Augen im Kopf hat und genau weiß was für seinen todkranken Patienten die richtige Medizin ist. Jetzt kann ich nur hoffen, dass Gibbs die Ratschläge beherzigt bevor es zu spät ist!!! :evil:

      Das anschließende Gespräch im Büro des Arztes ist Dir auch sehr gut gelungen. Dabei hast Du die Beschreibung von Tonys Gemütszustand besonders gut getroffen. Ich bin gespannt wie er und die anderen weiterhin reagieren werden.

      Mara Jade schrieb:

      Als der Doc zu Gibbs sagt: Gehen sie nach Hause und tun sie was sie wollen... Das war schon bewegend und auch endgültig... und macht auch klar das kein Strohhalm mehr unterwegs ist... Gibt es wirklich keinen Ausweg??? Vielleicht ein Traum??? Nymi bitte... du kannst ihn noch nicht so umbringen????


      Doohooohoch ;( Es tut mir leid!!

      laborfledermaus schrieb:

      Einen dicken Knuddler an alle!


      Ich leite das mal weiter an die geplagten Protagonisten!!! (Oder war das ohnehin für die und nicht für uns geschundene Leser??)

      Agent-Mibbs schrieb:

      Es ist gut zu wissen, dass der Mediziner offensichtlich Augen im Kopf hat und genau weiß was für seinen todkranken Patienten die richtige Medizin ist.


      Ja, aber ob diese sturen Protagonisten das auch wissen??


      Vielen Dank für Eure Kommentare!
      Mittlerweile haben wir es in den April geschafft.

      Ich freue mich darauf wieder von Euch zu hören!! Im Neuen Thread!!!
      liebe nyma,
      nun hab ich endlich meine Scheu überwunden und angefangen deine tolle Geschichte zu lesen.
      Die Geschichte mit dem schönen Zitat, (mit der Handreichung von Hollis) :) das mich hier her gebracht hat.
      Ich bin froh hier zu sein.
      Das Leben ist eben nicht nur Lachen und wachsen - sondern ein Komplett-Paket mit mehr als man denkt und möchte, aber es ist unser LEBEN.
      Und du hast mich eingefangen in deiner gefühlvollen Storry.
      Als ich grad so schmunzeln musste:
      „Flirtest du mit mir?“, hakte sie lachend nach.

      Gibbs schüttelte den Kopf. „Nein, noch nicht. Aber sobald ich meine abendliche Schmerztablette eingeworfen habe.“

      wollte ich dir ein erstes FB geben und danke sagen!

      herzlichst a